Teenager-Töchter weigern sich, ihre Zimmer aufzuräumen, also packt ihre Mutter alles in eine Tasche und verlangt eine Gebühr, bevor sie es zurückgibt

Okt 14, 2020 by apost team

Niemand putzt gerne – am allerwenigsten Teenager. Die Chancen stehen gut, dass Dein Zimmer, als Du ein Teenager warst, aussah, als ob ein Tornado durchgekommen wäre. Wie bekommst Du also Teenager dazu, ihr Zimmer zu putzen? Eine Mutter namens Alice, die 2016 in einer Episode der Talkshow The Doctors zu sehen war, war gewieft und fand eine Lösung.

Lies unbedingt bis zum Ende dieses Artikels, um Dir das ganze Video anzusehen.

Überall versuchen Eltern immer wieder herauszufinden, wie sie ihre Kinder dazu bringen können, ihnen zu gehorchen. Sie sollten sich ein Beispiel an Alice Valasquez nehmen, die sich den perfekten Plan ausgedacht hat, um ihre Töchter dazu zu bringen, das Zimmer aufzuräumen, wie Du in dem Video unten sehen kannst. Alles was sie tat, war die Gegenstände ihrer Töchter zu konfiszieren. Sie verlangte von ihnen eine Gebühr, damit sie sie zurückzubekommen würden. All das ist passiert, als ihre Kinder in der Schule waren. Das war der Zeitpunkt, an dem sie beschloss, die Kontrolle zu übernehmen.

Alice nahm alle Gegenstände ihrer Töchter und steckte sie in Müllsäcke, während sie weg waren. Sie nahm ihre Sachen nicht einfach nur weg, sondern fotografierte sie und veröffentlichte sie in den sozialen Netzwerken und kündigte an, dass sie 21 Euro (25 Dollar) pro Müllsack verlangen würde, damit ihre Kinder ihre Sachen zurückbekommen. Sie hat ihnen auch nicht gesagt, welche Gegenstände in jedem Sack waren, was bedeutet, dass die Kinder nicht wissen konnten, was sie kauften. Sie konnten sich nicht aussuchen, welche Gegenstände sie kaufen würden.

apost.com

istockphotos.com/okeyphotos

Es dauerte nicht lange, bis Mütter überall auf Alices clevere Methoden aufmerksam wurden. In der Tat hat sich Alices Facebook-Post überall im Internet verbreitet und Tausende von Fans gefunden. Ihre Kinder mussten Hausarbeiten im Haus erledigen, um Geld zu verdienen.

Dieses Geld ging direkt an Alice zurück, als sie genug Geld verdient hatten, um einen Müllsack zu kaufen. Über ein Dutzend Säcke waren zu haben. Irgendwann werden Alices Kinder all ihre Sachen wieder haben. Ich bin sicher, sie werden es sich zweimal überlegen, bevor sie sich weigern, ihre Zimmer aufzuräumen.

Überall konnten Eltern von Alices Ideen profitieren. Es gibt keine Garantie, dass es in jedem Haushalt funktioniert, aber es schadet nicht, es zu versuchen. Zeige diesen Artikel den Eltern, die schon alles versucht haben. Vielleicht kannst Du sogar einen neuen, erfolgreichen Weg finden, Deine Kinder dazu zu bringen, ihre Zimmer aufzuräumen. Und lass uns wissen: Hältst Du das für eine gute Erziehungsstrategie?

Bitte scrolle nach unten für mehr Geschichten