Schnitzelauflauf in Zwiebel-Sahne-Soße mit Käse – Schon überzeugt?

Im Backofen zuzubereiten ist für die fettarme Küche immer vielversprechend. Es ist nicht so viel Öl oder Butter nötig, um Anhängen zu vermeiden. Es kann nichts zu schnell anbrennen und die Lebensmittel werden schonend gegart. Man bereitet das Essen einfach vor, gibt es in den Backofen und lässt diesen dann den Rest der Arbeit machen. Am Schluss hat man bei vielen Gerichten dann eine herrliche Kruste, von der niemand genug haben kann.

istockphoto.com/SMarina

Backen ist eine angenehme Form des Zubereitens von Mahlzeiten, ganz besonders für Kochmuffel. Außerdem sind insbesondere Aufläufe sehr beliebt. Sie geben die Möglichkeit kreativ zu arbeiten und sind oft das Ergebnis verschiedener Zutaten, die als Rest übrig geblieben sind.

Bei uns gibt es heute einen Zwiebelauflauf. Zwar sind die Zwiebeln nichts für Küchenmuffel, treiben sie doch selbst dem größten Kochfan die Tränen in die Augen, aber spätestens beim Schweinelachsbraten dürfte jedem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Gemeinsam bilden die Zutaten eine herrliche Kombi die einfach mal eine köstliche Abwechslung ist und richtig Lust auf Kochen macht.

Dazu ist der Auflauf extrem einfach und selbst für Anfänger kinderleicht zuzubereiten.

apost.com

Diese Zutaten benötigst du für 4 Portionen des Auflaufs:

istockphoto.com/Electrography
  • 500 Gramm Schweinebraten
  • 300 Gramm Crème fraiche
  • 200 Gramm geriebener Gouda
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Esslöffel gehackte Kräuter (je nach Geschmack)
  • etwas Salz und Pfeffer
  • eventuell etwas Schnittlauch

Und so bereitest du den köstlichen Zwiebel-Auflauf zu:

Schritt 1:
Schneide den Schweinelachsbraten in Scheiben. Diese sollten so dünn und gleichmäßig wie möglich sein. Am besten ist es dafür ein sehr scharfes, ungezacktes Messer zu nehmen.

istockphotos.com/krblokhin

Schritt 2:
Die Crème fraiche in eine Schüssel geben und mit etwas Salz und Pfeffer je nach Geschmack würzen. Gegebenenfalls auch noch andere Gewürze verwenden. Die Zwiebeln schälen und in ganz kleine Würfel schneiden. Anschließend zu der Creme geben. Gut umrühren, bis die Creme gleichmäßig ist.

Schritt 3:
Die Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen und etwas der Creme auf dem Boden der Form verstreichen. Dann so viele Scheiben vom Fleischbraten nebeneinander legen, wie Platz ist.

Dann etwas Käse drüberstreuen, Creme darauf verteilen und wieder Schinkenscheiben auslegen. Die Kräuter drüberstreuen, Creme verteilen – und so weiter schichten. Den restlichen Käse am Ende über den Auflauf streuen und die Form in den Backofen schieben.

istockphoto.com/GMVozd

Schritt 4:
Den Auflauf bei 180°C für 45 Minuten im Backofen garen. Dabei darauf achten, dass die Käsekruste nicht zu dunkel wird. Gegebenenfalls die Form weiter runter stellen oder mit Alufolie abdecken. Anschließend aus dem Backofen nehmen, mit einem Spatel in 4 Portionen teilen und vorsichtig aus der Form heben.

Auf einen Teller geben und anrichten. Zur optischen Verschönerung kannst du etwas gehackten Schnittlauch drüberstreuen.

istockphotos.com/SMarina

Tipps:

  • Wenn du kein Zwiebelfan bist, kannst du auch Porree verwenden. Zwar gibt dieser nicht so viel Geschmack ab, ist aber der Zwiebel ähnlich genug, um dennoch genauso gut zu den anderen Zutaten zu passen.
  • Wenn du es mediterran magst, kannst du einfach noch ein paar Kirschtomaten kleinschneiden und die Stücken, sowie ein paar Basilikumblätter zwischen die Schichten legen.
  • Wenn du kein Schweinefleisch magst, kannst du dieses wiederum mit Hähnchenfleisch austauschen!

Aufläufe sind eine hervorragende Möglichkeit, um Partygästen eine Mahlzeit zu servieren, da sich jeder so viel nehmen kann, wie er will. Wenn du Aufläufe auch so sehr magst wie wir, dann koche dieses Rezept doch bei der nächsten Feier nach, oder serviere ihn an einem Kochabend mit Deinen Freunden. Du kannst ihnen auch das Rezept zeigen, damit sie es für sich selbst nachkochen können!