Greta Thunberg beginnt ihre Segelreise über den Atlantik

Leinen los für die große Reise: Läuft alles nach Plan, macht sich Greta Thunberg heute auf den Weg über den Atlantik - mit einem Segelschiff. Es werden zwei lange und anspruchsvolle Wochen.

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg will heute von Großbritannien, von Plymouth, aus per Hochseejacht in Richtung New York aufbrechen. Begleitiet wird sie von den beiden Profiseglern Boris Herrmann und Pierre Casiraghi. In dem Spezialboot „Malizia II“ wollen sie die etwa zweiwöcheige Reise über den Atlantik machen. Auch an Bord, Gretas Vater und ein Dokumentarfilmer, der die Reise festhalten wird. Wenn alles nach Plan läuft, beginnt die Reise am frühen Nachmittag

Der Hafen von Plymouth liegt etwa drei Zugstunden südwestlich von London, bisher sind die Vorhersagen aber noch nicht optimal. Für die Mittagsstunden sind starke Winde angekündigt, was den Start der Segeljacht verhindern würde. Doch ein paar Stunden später könnte es noch klappen.

apost.com

In New York will die Schwedin ihren Kampf für einen beherzteren Einsatz der Politik gegen die Klimakrise und die Erderwärmung weiter bewerben. Im September wird sie dafür am UN-Klimagipfel vieler Staats- und Regierungschefs teilnehmen 

Danach, im Dezember, will sie in Chile die alljährliche Weltklimakonferenz besuchen und auch dort für ihre Ziele kämpfen. In der Zwischenzeit hat sie sich vorgenommen an weiteren Kilmaprotesten teilzunehmen, wichtige Entscheidungsträger zu treffen und denen Mut zu machen, die die gleichen Ziele haben wie sie. Dafür sind auch Besuche in Mexiko und Kanada geplant.

Der Start der Reise fällt übrigens fast genau auf den Jahrestag des Beginns von Thunbergs Protestaktion: Sie hatte sich am 20. August 2018 mit damals 15 Jahren vor den Stockholmer Reichstag gesetzt, um dort für das Einhalten der gesetzten Pariser Klimaziele zu protestieren. Das war der Start, aus dem die internationale Klimaschutzbewegung Fridays for Future hervorging.

Besonders in Deutschland findet die junge Aktivistin große Unterstützung für ihre Ziele und Vorhaben. Viele Schüler gehen auch während ihrer Ferien für Fridays for Future auf die Straße - und sie werden gehört.

Im Video siehst du, wie sich die junge Schwedin auf ihre Reise vorbereitet:


Glaubst du, dass Greta Thunberg in New York und dem UN-Klimagipfel etwas bewegen kann? Schreib es uns in die Kommentare und zeig den Beitrag auch deinen Freunden, damit du mit ihnen über Gretas Vorhaben diskutieren kannst!