Feuerwehrleute kommen, um den Hund aus dem Erdtunnel zu retten, entdecken dann die 40 Kilo schwere Schildkröte, die neben ihr eingeklemmt ist

Unsere Haustiere sind unsere besten Freunde. Wir machen uns mehr Sorgen um sie als um uns selbst. Wenn ihnen etwas passiert, schießt Adrenalin in unsere Adern und wirverzweifeln darüber, sie sicher nach Hause zu bringen und wieder glücklich zu machen. Das passierte auch, als der Hund eines liebenden Besitzers in einem Tunnel gefangen war.

Tracy Arballo hat einen temperamentvollen deutschen Schäferhund namens Taylor, der es liebt, in ihrem Garten herumzulaufen, Fangen zu spielen und verschiedenen Spielzeugen nachzulaufen. Taylor war schon immer ein temperamentvoller, aufgeweckter Hund und erkundete alles, was auch immer sie konnte. Die Familie Arballo hat einen langen Tunnel, der direkt unter der Betonterrasse der Familie verläuft. Zuerst wusste die Familie nicht, wann der Tunnel gebaut wurde und was genau ihn ausgehoben hatte. Das war, bis sie Godzilla trafen.

Godzilla ist eine 40 Kilo schwere Schildkröte, die sie liebevoll als Taylors "Bruder" bezeichneten, nachdem sich die beiden zum ersten Mal getroffen hatten und sich gut verstanden. Godzilla war der ursprüngliche Erbauer des unterirdischen Tunnels. Es war nicht ungewöhnlich für Taylor, im Tunnel herum zu schnüffeln oder ihren Kopf in den Eingang des Tunnels zu stecken. Taylor huschte sogar rein und raus, wenn sie sich mal besonders mutig fühlte.

apost.com

Eines Tages wanderte Taylor mehrere Meter in den Tunnel hinein. Tracy war nicht beunruhigt. Taylor konnte normalerweise alleine wieder heraus kommen. Als Taylor jedoch nicht zurückkam, wusste Tracy, dass etwas nicht stimmte. Anscheinend war Godzilla zufällig im Tunnel, als Taylor beschloss, sich hineinzuwagen. Godzilla war schon immer eine hartnäckige Schildkröte und seine wahre Natur zeigte sich, als er beschloss, dass er sich nicht danach fühlte, sich zu bewegen und seine Schwester wieder aus dem Tunnel zu lassen.

Die beiden verkeilten sich im Tunnel. Beide waren weder in Gefahr noch hatten sie Schmerzen, aber er war ihnen wahrscheinlich unangenehm. Das unwahrscheinliche Duo war fast 2m vom Eingang des Tunnels entfernt, was es Tracy oder anderen Nachbarn unmöglich machte, an die beiden heran zu kommen und Taylor oder Godzilla aus dem Tunnel zu holen. Die Situation spitzte sich zu, als die Tiere sich zunehmend unwohl fühlten und versuchten, aus dem Tunnel raus zu kommen.

Tracy erkannte, dass sie Hilfe brauchte. Sie rief die Feuerwehr an, die schnell kam, um die gefangenen Tiere zu befreien. Die Rettungscrew arbeitete Seite an Seite mit Tracy's Familie, um die Tiere zu befreien. Die Rettungsmission dauerte 30 Minuten und kostete viel Salat, aber die unwahrscheinlichen Geschwister wurden schließlich aus dem Tunnel befreit.

Wie wunderbar ist es, dass die Geschichte dieser gefangenen Tiere zu eine einfache und gute Lösung hatte? Ein kleiner Salat hat viel dazu beigetragen, die beiden zu befreien. Gib diese fröhliche Geschichte an alle Tierfreunde in Deinem Leben weiter und lass uns wissen, was Du über diese Geschichte denkst. Wir lieben es, Deine Kommentare zu lesen!