Eine Frau, die in einer heißen Wüste radelte, entdeckte einen sterbenden Welpen auf der Straße mitten im Nirgendwo

Was würdest Du tun, wenn Du einen sterbenden Welpen auf der Straße finden würdest? Nun, Du fragst Dich wahrscheinlich, wie das überhaupt passieren würde, wenn Du kaum auf Dinge am Straßenrand achtest.

Nur sehr wenige Menschen tun dies. Diane Lea, die Gründerin von 50 Causes Ride, einer Bewegung zur Sensibilisierung für 50 verschiedene Anliegen, hat jedoch andere Vorstellungen, wenn es darum geht, sich um die Natur zu kümmern. Lies weiter, um einen Blick darauf zu werfen, was diese Radfahrerin so besonders macht.

apost.com

Diane Lea fuhr in der südlichen Wüste Arizonas bei Temperaturen von etwa 40 Grad Fahrrad. Nicht viele Menschen würden rausgehen, um bei so einer sengenden Hitze zu radeln. Aber an diesem Tag stieß Diane während des Radfahrens auf einen Welpen, der mitten auf der Straße war.

Stell Dir vor, was genau ein Welpe allein an einem so abgelegenen Ort in einer Wüste zu suchen hat. Eine Sache, die jedoch klar war, ist, dass der Welpe damals kurz davor war zu sterben. Diane zögerte nicht in ihrer Entscheidung, das Leben des Welpen zu retten.

Als Diane ihn sah, hörte sie auf zu radeln und nahm den Welpen mit. Sie fuhr dann zurück zum Wohnmobil, und machte sich daran, ihm Erste Hilfe zu leisten. Eines der bemerkenswertesten Dinge an diesem Wohnmobil war, dass es nicht mit dem gefüllt war, was einen typischen Tourenwagen ausmacht.

Anstatt angenehmer Dinge wie Decken, einer Klimaanlage und solchen Feinheiten, war dieses Wohnmobil voller Schätze, die Diane zusammen mit ihrer Fahrerin Liz Watkins am neunten Tag ihrer Reise am Straßenrand aufgesammelt hatten.

Diane Lea gab dem Welpen Wasser, und er trank schnell, da er ohne Zweifel durstig war. Dann stellte sie ihn in einen Eimer, der wohl der einzige bequeme Ort war, an dem sie den Welpen hätte unterbringen können. Dann kümmerte sie sich weiter um den Welpen, bis er sich vom Hungergefühl erholt hatte.

Vergiss nicht, diesen Artikel Deinen Freunden und Familienmitgliedern zu zeigen, damit sie sehen können, wie Diana Lea den Welpen gerettet hat. Du kannst dazu beitragen, das Bewusstsein für die Bedeutung der Pflege und Rettung von Haustieren zu schärfen, wenn dies möglich ist.