Ein Taucher schwamm in Hawaii, als ein Delfin auf ihn zukam und um Hilfe bat

Wenn Du nicht an Zauberei glaubst, dann hast Du Dich nicht genug mit der Natur beschäftigt. Es gibt so viele Kreaturen, die nicht scheinen, als wären sie von dieser Welt. Die außergewöhnlichsten Spezies findet man in den Meeren. Auch wenn sie vielleicht magisch erscheinen, können sie mit uns kommunizieren, wenn sie Hilfe brauchen. Manchmal, wie auch im Falle dieses Dolphins in Hawaii, benötigen sie die Hilfe eines wohlwollenden Fremdens.

Während er die Tiefen des Ozeans erkundete, wurde der Taucher Keller Laros von einem freundlichen Gesicht begrüßt: einem Delfin.

Dieses super intelligente Säugetier war jedoch in Schwierigkeiten und brauchte schnell Hilfe. Ein Anglerhaken hatte sich in der Flosse des Delfins verfangen. Um den Delfin von weiterem Schmerz und Verletzungen zu befreien, zog Laros den Haken vorsichtig heraus.

apost.com

Es gab jedoch noch ein weiteres Problem: Die Angelschnur war immer noch um die Flosse gewickelt. Es schien fast so, als wäre Laros vorbereitet, auf das was passieren würde, denn er holte eine Schere hervor und befreite den Delfin. Er war geduldig und ruhig, während Laros ihm half.

Als er ihn schließlich befreit hatte, kann man nahezu ein Lächeln auf seinem Gesicht erkennen. Seine Fähigkeit frei zu schwimmen war gefährdet, doch dank Laros Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen ist wieder alles in Ordnung.

Durch diese Geschichte lernen wir so viele wichtige Lektionen. Es lehrt uns, dass man denen in Not helfen muss, auch wenn sie uns im Gegenzug nicht helfen können. Der Delfin war in einer schwierigen Situation und nur Laros konnte ihn daraus befreien. Es zeigt uns außerdem, wie wichtig Vertrauen ist. Laros und der Delfin haben nicht nur andere Zuhause und sprechen verschiedene Sprachen, sie sind auch verschiedene Spezies.

Der Delfin wusste trotzdem, dass er seinem Helfer vertrauen muss, um von dem Haken und der Angelschnur befreit zu werden.

Ein Mensch war zwar verantwortlich dafür, dass der Delfin überhaupt in diese Situation geraten ist, aber dafür sind Menschen auch verantwortlich dafür, ihn wieder aus der Situation zu befreien. Selbst wenn Du kein Taucher bist, kannst Du Laros Beispiel folgen und Dich für jene in Not einsetzen.

Geschichten wie diese können Dein Herz erwärmen und Dich daran erinnern, wie viel Güte es auf dieser Welt gibt. Was denkst Du über Laros und seine Begegnung mit dem Delfin? Zeige diesen Beitrag allen, die Geschichten mit Menschen und Tieren lieben.