Ein Baby, das keine Besucher im Krankenhaus hatte, wurde von einer Krankenschwester adoptiert, die sich um sie kümmerte

Ein Baby, das einen schwierigen Start ins Leben hatte, hatte enormes Glück, als es von einer der Krankenschwestern adoptiert wurde, die sich um es kümmerte. Gisele kam 2016 zu früh auf die Welt und wog nur knapp ein Kilo. Gisele wurde als Kind von Eltern mit Drogenproblemen geboren und im Oktober dieses Jahres nach Boston, Massachusetts, ins Franciscan Children Hospital verlegt.

Dort verbrachte Giselle Monate auf der Neugeborenenstation des Krankenhauses und erhielt nie Besucher oder jemanden, der sich um sie sorgte. Das Krankenhauspersonal kümmerte sich sehr um das kleine Mädchen und stellte es schließlich Schwester Liz Smith vor.

Liz entwickelte schnell eine starke Bindung zu Gisele. Sie wollte immer Mutter werden und hatte ein gebrochenes Herz, als sie erfuhr, dass sie nicht geeignet für die In-Vitro-Fertilisation war.

Liz pflegte Gisele voller Liebe und sagte: "Ich war jeden Tag bei ihr. Es war eine Art Belohnung für mich nach einem langen Arbeitstag."

Zu dieser Zeit waren auch die Geburtseltern des Kindes noch in Giseles Leben involviert. Giseles Mutter und Vater erkannten bald, dass ihre Suchtprobleme überwältigend waren und unterstützten Liz' Vorschlag, den Gesetzgeber zu bitten, sie das Kind adoptieren zu lassen.

Liz war perfekt dafür geeignet, sich um Gisele zu kümmern, die immer noch viel medizinische Hilfe benötigte. Auch heute noch bekommt das kleine Mädchen den größten Teil seiner Nahrung durch eine Ernährungssonde.

apost.com

Die Adoption von Gisele wurde im Oktober letzten Jahres abgeschlossen. Der Richter, der bei dieser Gelegenheit den Vorsitz führte, stellte fest, dass eine Geburt zwar ein Wunder, aber eine Adoption Schicksal ist.

Die Worte des Richters fassen genau zusammen, wie Liz darüber denkt, Gisele in ihrer Familie willkommen zu heißen.

Im Gespräch mit Reportern gesteht Liz, dass, obwohl sie schon immer ihr eigenes Kind haben wollte, sie das Gefühl hat, dass ihr Treffen mit Gisele im Krankenhaus an jenem Tag Schicksal war.

Liz' und Giseles Geschichte ging vor kurzem viral, als das Mutter-Tochter-Duo bei CNN und NBCs The Today Show auftrat. Internetnutzer konnten nicht anders, als zu lächeln, als Liz Fragen beantwortet, während ihr kleines Mädchen vor der Kamera spielt und kichert.

Als Liz auf Giseles aktuellen Zustand angesprochen wird, sagt sie, dass das Kind gedeiht, und die Ärzte erstaunt sind über die Fortschritte, die sie gemacht hat, nach einem so schwierigen Start in das Leben.

Gisele gab den Zuschauern auch einen kleinen Ratschlag und sagte ihnen, dass Rückschläge und ein Leben, das von Deinem ursprünglichen Plan abweicht, kein Grund sind, aufzuhören, nach all den wunderbaren Chance um Dich herum zu suchen.

Was hältst Du von Liz und Giseles Geschichte? Hast Du jemals ein Kind adoptiert oder aufgezogen oder würdest Du dies in Betracht ziehen? Teile diese Geschichte, um von diesem wunderbaren Märchen der Familienfindung zu erzählen!