Ein 3-jähriger befreit eine ältere Nachbarin, die im Keller eingesperrt war

Ein 3-jähriger Junge namens Eyas Tran half der Polizei, eine ältere Frau zu finden, die im vergangenen Monat drei Tage lang im Keller ihres Hauses in New Hampshire eingeschlossen war.

So ungewöhnlich es scheint, scheinen Kinder immer genau zu wissen, was in bestimmten Situationen zu tun ist. Das 3-jährige Kleinkind Eyas ist das Paradebeispiel für ein solches Kind. Der kleine Eyas war mit seiner Mutter in der Stadt Hampton, New Hampshire, spazieren, als er die Entdeckung machte, wie CBS Boston berichtet.

Nach kurzer Zeit erregte etwas anderes die Aufmerksamkeit von Eyas. Als sie am Haus ihrer älteren Nachbarin vorbeikamen, wollte Eyas die Zeitung der Nachbarin auf ihrer Veranda ablegen. "Wir betrachten sie als Familie", sagte Eyas' Mutter zu Reportern von CBS..

apost.com

Eyas hatte seiner Lieblingsnachbarin oft Zeitungen nach Hause gebracht, da sie allein lebte und eine sehr süße Frau war. Dies war eine freundliche Geste, etwas, das man von den reinen Gemütern von Kleinkindern erwartet.

Doch die Situation wurde plötzlich düster, als Eyas Stapel unberührter, alter Zeitungen auf der Veranda seiner Nachbarin bemerkte. Eyas hoffte, dass ihr nichts Schlimmes passiert war, und es schien ungewöhnlich, dass sie zu jener Zeit nicht zu Hause war.

Eyas erzählte seiner Mutter schnell von den Zeitungsstapeln, und nach mehreren gescheiterten Versuchen, an der Tür zu klingeln und an die Tür zu klopfen, rief sie die örtlichen Behörden an, um die Wohnung zu überprüfen. Nachdem die Behörden eingetroffen waren, stellte sich heraus, dass das Kleinkind seine Nachbarin aus einer sehr schlimmen Situation gerettet hatte.

Bei der Überprüfung der Wohnung fanden die Behörden die ältere Frau in ihrem eigenen Keller eingeschlossen. Nachdem sie einige Aussagen von ihr aufgenommen hatten, wurde ihnen auch bewusst, dass sie, wie CBS berichtet, drei ganze Tage lang in dem kleinen Korridor ihres Kellers eingeschlossen gewesen war.

Ihr Zustand war zwar schlecht, aber ohne Eyas' freundlicher Tat wäre es der Nachbarin noch schlechter ergangen. David Hobbs, stellvertretender Polizeichef von Hampton, klärt auf, was passiert ist.

"Es war nur einer dieser verrückten Unfälle, bei denen sich die Tür hinter ihr schloss und sie unten feststeckte", sagte Hobbs zu Reportern von CBS. Als die Nachbarin gerettet wurde, behauptete sie glücklicherweise, dass es ihr gut ging und sie froh war.

"Die Frau war guter Laune, obwohl sie über drei Tage lang im Keller eingeschlossen war", sagte Hobbs in einer Erklärung. Nachdem die Frau aus ihrem Keller gerettet worden war, wurde sie sofort ins Krankenhaus gebracht, wo sie wegen ein paar kleinerer Verletzungen behandelt wurde. Wer weiß, was ohne Eyas mit ihr geschehen wäre!

"Die Polizei von Hampton möchte dem Jungen für seine scharfe Beobachtung danken, und wir ermutigen die Anwohner, in diesen unsicheren Zeiten ein Auge auf die älteren und schutzbedürftigen Menschen zu haben", erklärte das Amt.

Was denkst Du über Eyas' Geschichte? Erzähle Deinen Freunden von dieser wundersamen Rettung und teile uns Deine Meinung mit. Und vergiss nicht, täglich eine noch so kleine freundliche Tat zu begehen!